You Are Here: Home » News » Bettina Marx: Kommentar bei DW – Provokation und Gewalt

Bettina Marx: Kommentar bei DW – Provokation und Gewalt

Was war Auslöser der neuen Spirale der Gewalt in Nahost? Liegt die Schuld hierfür allein bei der palästinensischen Hamas? Bettina Marx meldet in ihrem Kommentar Zweifel an und blickt auf die Vorgeschichte dieser Tage.

Palästina Israel Angriff auf den Gazastreifen 13.07.2014 Luftangriff Gaza-Stadt

Trümmer eines Hauses in Gaza nach einem Raketen-Angriff am 13.07.

Fassungslos schaut die Welt auf die Ereignisse im Nahen Osten, auf diese neue Runde der Gewalt, die schon fast 200 Menschen den Tod gebracht und über 1.000 verletzt oder verstümmelt hat. Für europäische und amerikanische Politiker steht fest: die Hamas trägt die Schuld an der Eskalation. Sie hat durch den Raketenbeschuss israelischer Städte die Israelis so lange provoziert, bis denen nichts mehr übrig blieb, als zurückzuschlagen. Auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier vertritt diese Auffassung und verurteilt die Angriffe auf israelische Ortschaften.

Ursache der Gewalt ist nicht nur der Mord an den Teenagern

Doch ganz so einfach ist es nicht. Dem Ausbruch der Feindseligkeiten war eine ganze Kette von Ereignissen vorangegangen, die auch die israelische Regierung in keinem guten Licht dastehen lassen. Alles begann mit der Vereidigung der neu geschaffenen palästinensischen Einheitsregierung am 2. Juni. Sie sollte die jahrelange blutige Fehde zwischen Fatah und Hamas beenden und den palästinensischen Kampf um Selbstbestimmung stärken. Zu Israels Entsetzen signalisierten die USA und Europa ihre Bereitschaft, mit der aus Experten bestehenden Regierung zusammenzuarbeiten.

Weiter lesen HIER

Legal | Contact | © 2012 othersite.org

Scroll to top