You Are Here: Home » Politics » Cafe Palestine Freiburg sagt DANKE

Cafe Palestine Freiburg sagt DANKE

CAFE PALESTINE FREIBURG SAGT

DANKE

Ein aufregendes, spannendes und erfolgreiches Jahr liegt hinter uns.
Wir haben einen großen Gerichtsprozess gegen die Universität Freiburg gewonnen, wir haben weiter Aufklärungsarbeit geleistet,
uns von Störern, Denunzianten und Drohaktionen nicht von unserer Arbeit abbringen lassen, wir haben dafür gesorgt,
dass das Thema Palästina nicht in Vergessenheit gerät.

Darauf sind wir stolz!

Wir sind aber auch dankbar,

für unser tolles, kritisches und reflektierendes Publikum,
für unsere wunderbaren ReferentInnen und KünstlerInnen,
für unsere mutigen KooperationspartnerInnen, die sich dem Druck, der auf sie ausgeübt wurde nicht gebeugt haben,
 und für alle Menschen innnerhalb und außerhalb Deutschlands, die uns moralisch unterstützen!

Der größte Dank gebührt in diesem Jahr Günter Glanz und dem Team vom Jos Fritz Café!
Sie haben über drei Jahre den antideutschen Diffamierungskampagnen gegen Cafe Palestine standgehalten und sich nicht davon
abbringen lassen, für Meinungsfreiheit in den Räumen des Cafés einzustehen.
Wir bedauern zutiefst, dass wir für das neue Jahr neue Räumlichkeiten suchen müssen, doch verstehen wir die Entscheidung!
DANKE GÜNTER und TEAM!!!!

Ihr seid super!!!!

Auch unseren Gegnern sagen wir DANKE . Sie haben unserer Arbeit  Würze verliehen und uns noch mehr angespornt, weiter zu machen:

Dr. Heinrich Schwendemann, Universität Freiburg
Henryk M. Broder und "Achse des Guten", Berlin
Deutsch-Israelische Gesellschaft, Freiburg
Antideutsche Initiative Sozialistisches Forum Freiburg mit deren Sprachrohr Joachim Bruhn

Die Aufmerksamkeit, die sie uns geschenkt haben, hat dafür gesorgt, dass unser Werbebudget im überschaubaren Rahmen
blieb. Keine PR-Agentur hätte es geschafft, Cafe Palestine Freiburg so in den Fokus zu bringen, wie sie dies taten.
Auch im nächsten Jahr werden wir uns mit ihnen auseinandersetzen. Derzeitig liegen beim leitenden Oberstaatsanwalt
der Freiburger Staatsanwaltschaft drei Strafanträge (gegen HMB, DIG, ISF und Joachim Bruhn).
Es bleibt also weiter sehr spannend mit uns.

Das waren im Jahr 2013
die ReferentInnen

Shelley Hermon, Israel
Dr. Anne-Maximiliane Jäger-Gogoll, Deutschland

Professor Gilbert Achcar, Libanon/GB
Professor Gadi Algazi, Israel
Bassam Aramin, Palästina
PD Dr. Johannes M. Becker, Deutschland
Marc Braverman, USA
Daniel Cil Brecher, Niederlande
Harry Fear, GB/Gaza
Yotam Feldman, Israel
Markus Heizmann, Schweiz
Shir Hever, Israel/Deutschland
Dr. Makram Khoury-Machool, Palästina/GB
Professor Christophe Oberlin, Frankreich
Jürgen Rose, Deutschland

die KünstlerInnen

Eva Heizmann, Schweiz
Lamia Safieddine und Team, Frankreich

die KooperationspartnerInnen

Anwältinnen ohne Grenzen e. V., Freiburg
EAPPI
E-Werk, Freiburg
Friedrichsbau-Lichtspiele, Freiburg
Institut für Palästinakunde, Bonn
Naturmuseum und ethnologische Sammlung, Freiburg
Volkshochschule Freiburg
Yalla Arabi, München

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit und für das Jahr 2014 alles Gute!
Jeder von uns kann dafür sorgen, dass unsere Welt ein bisschen besser wird. Daran glauben wir.

Ihr
Cafe Palestine Team

 


HMB in Freiburg:

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wie-war-s-bei-henryk-broder-in-freiburg–78683851.html
 
http://fudder.de/artikel/2013/12/19/nightlife-guru-cafe-judenhass-mit-henryk-m-broder-im-josfritzcafe/
http://www.freiburg-schwarzwald.de/blog/broder-judenhass-palestine/
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/danke_freiburg

Legal | Contact | © 2012 othersite.org

Scroll to top